Friday, June 29, 2012

Gastautor?! Oh yeah! -Thaosworld

Hallöchen Ihr lieben!
Ich habe, da ich es liebe andere Blogs zu lesen, zu verfolgen und Fotos anzuschauen, einfach mal die liebe Thao (auch aus dem AFS Komitee Karlsruhe, und eine USA-Reiserin) gefragt, ob sie nicht Lust hat, einen Gastautor-Eintrag zu schreiben! Glücklicherweise hat sie ja gesagt, und uns einen kleinen teil ihres wiederkommens auf virtuelles Papier gebracht!
Das Thema, was mich momentan am meisten Interessiert (da mir ein bisschen weniger als 3 wochen bleiben...), wie das denn ist, zurückzukommen, wie mit dem flug alles laufen wird, und wie die Familie einen begrüßt! tatatattaaaaaa! Thaos erlebnisse- über den warscheinlich seltsamsten Teil des Auslandsjahren- dem wiederkommen.... könnt ihr jetzt gleich hier lesen!
Viel Spaß!
Liebe Grüße, Anna


Hey ihr da, die liebe Anna hat mich gefragt ob ich nicht einen Blogeintrag über meine Heimkehr von meinem High School Jahr in Amerika schreiben will. Also..der Flug und alles war nicht so gut, ist wirklich alles schief gelaufen was schief laufen konnte, Flug gecancelled, Umbuchungen und Gepäck ist auch verloren gegangen. Nun ja, es ist wieder aufgetaucht und ich habe meine geliebten Klamotten wieder und bin auch sicher heimgekommen, genau vor 12 Tagen bin ich wieder auf deutschem Boden gelandet. Ehrlich gesagt hatte ich schon Bedenken, wie ist sein würde wenn ich zurück komme nach zehn vollen Monaten im Ausland. Man hat schon Ansgt, dass sich alles zu sehr verändert, vorallem die Menschen und so. 
Hab mich zuerst mal total gefreut wieder in den Armen meiner Familie zu sein und am Abend dann auch mit meinen engsten Freuden bisschen gefeiert. Also war es bei mir jetzt gar nicht der Fall, dass alles komisch war. Aber was bei mir als Kulturschock auf jeden Falll passiert ist, ist die deutsche Schule und auch die Umgebung, alles erscheint mir plötzlich so klein und ich hab manche kleinen Ding einfach vergessen. Trotz allem fühlt sich alles so an, als wär ich nie weggewesen, mein Freundeskreis hat sich garnicht verändert und ich komm' mit allen genau so klar wie vor meinem Austauschjahr. (oder teilweise sogar besser...) Nun ja, aber mein Deutsch ist einfach nur abartig, mittlerweise geht's wieder mit dem Sprechen aber denken ist immer noch auf Englisch. Ich gehe auch mittlerweile wieder in die Schule und setze mich in den Unterricht rein und man muss schon sagen, ich musste mich an ein Paar Sachen gewöhnen, wie z.B. das man ohne wirkliche Erlaubnis aus dem Raum läuft um auf die Toilette zu gehen, man braucht einen "Hall pass" in der amerikanischen High school. Und es tut mir schon einmal Leid, wenn der Blogeintrag misslungen ist weil mein Deutsch so den Bach herunter gegangen ist. Vielleicht werde ich nochmal gefragt einen Blogeintrag zu schreiben, und vielleicht ist dann mein Deutsch auch wieder in Ordnung. Mach's gut ihr lieben! An alle die noch im Ausland sind: Enjoy every second! 
Kussi, eure Thao.



We all have our time machines. Some take us back, they're called memories. Some take us forward, they're called dreams.



Vielen, Vielen Dank, Liebe Thao!



No comments:

Post a Comment